Ich habe genung

Original

1. Arie

Ich habe genung,
ich habe den Heiland,
das Hoffen der Frommen,
auf meine begierigen Arme genommen;
ich habe genung!
Ich hab ihn erblickt,
Mein Glaube hat Jesum ans Herze gedrückt;
nun wünsch ich, noch heute mit Freuden
von hinnen zu scheiden.

2. Rezitativ

Ich habe genung.
Mein Trost ist nur allein,
dass Jesus mein
und ich sein eigen möchte sein.
Im Glauben halt ich ihn,
da seh ich auch mit Simeon
die Freude jenes Lebens schon.
Lasst uns mit diesem Manne ziehn!
Ach! möchte mich von meines Leibes Ketten
der Herr erretten;
ach! wäre doch mein Abschied hier,
mit Freuden sagt ich, Welt, zu dir:
ich habe genung.

3. Arie

Schlummert ein, ihr matten Augen,
fallet sanft und selig zu!
Welt, ich bleibe nicht mehr hier,
hab ich doch kein Teil an dir,
das der Seele könnte taugen.
Hier muss ich das Elend bauen,
aber dort, dort werd ich schauen
süssen Frieden, stille Ruh.

4. Rezitativ

Mein Gott! wenn kömmt das schöne: Nun!
Da ich im Friede fahren werde
und in dem Sande kühler Erde
und dort bei dir im Schosse ruhn?
Der Abschied ist gemacht,
Welt, gute Nacht!

5. Arie

Ich freue mich auf meinen Tod,
ach, hätt’ er sich schon eingefunden.
Da entkomm ich aller Not,
die mich noch auf der Welt gebunden.

Translation

1. Aria 

It is enough. 
I have taken the Saviour, 
the hope of the devout, 
into my longing arms; 
it is enough! 
I have gazed on Him, 
my faith has pressed Jesus 
to my heart; 
I would now, even today, gladly 
leave this world. 

2. Recitative 

It is enough. 
My hope is this alone: 
that Jesus should be mine 
and I His. 
In faith I cling to Him, 
and like Simeon, I already see 
the joy of that life beyond. 
Let us go with this man! 
Ah! If the Lord would only free me 
from the bondage 
of my body; 
ah! if only my departure were nigh, 
with joy I’d say to you, O world: 
It is enough. 

3. Aria 

Close in sleep, you weary eyes, 
fall soft and blissfully to! 
World, I shall dwell no longer here, 
since I have no share in you
 
that might avail my soul. 
Here it is misery that I must tend, 
but there, there I shall behold 
sweet peace, silent repose. 

4. Recitative 

My God, when wilt Thou 
utter fair word: Now! 
When shall I journey in peace
 
and rest in the soil of cool earth 
and there at your bosom too? 
My leave is taken, world, good night! 

5. Aria 

I look forward to my death,
 
ah, would that it were already here. 
Then shall I escape all the affliction 
that confined me here on earth.