Was Gott tut, das ist wohlgetan

Original

1. Chor

Was Gott tut, das ist wohlgetan,
es bleibt gerecht sein Wille;
wie er fängt meine Sachen an,
will ich ihm halten stille.
Er ist mein Gott,
der in der Not
mich wohl weiss zu erhalten;
drum lass ich ihn nur walten.
 

2. Duett (Alt, Tenor)

Was Gott tut, das ist wohlgetan,
er wird mich nicht betrügen;
er führet mich auf rechter Bahn,
so lass ich mich begnügen
an seiner Huld
und hab Geduld,
er wird mein Unglück wenden,
es steht in seinen Händen.
 

3. Arie (Sopran)

Was Gott tut, das ist wohlgetan,
er wird mich wohl bedenken;
er, als mein Arzt und Wundermann,
wird mir nicht Gift einschenken
vor Arzenei.
Gott ist getreu,
drum will ich auf ihn bauen
und seiner Gnade trauen.
 

4. Arie (Bass)

Was Gott tut, das ist wohlgetan,
er ist mein Licht, mein Leben,
der mir nichts Böses gönnen kann,
ich will mich ihm ergeben
in Freud und Leid!
Es kommt die Zeit,
da öffentlich erscheinet,
wie treulich er es meinet.
 

5. Arie (Alt)

Was Gott tut, das ist wohlgetan,
muss ich den Kelch gleich schmecken,
der bitter ist nach meinem Wahn,
lass ich mich doch nicht schrecken,
weil doch zuletzt
ich werd ergötzt
mit süssem Trost im Herzen;
da weichen alle Schmerzen.
 

6. Choral

Was Gott tut, das ist wohlgetan,
darbei will ich verbleiben.
Es mag mich auf die rauhe Bahn
Not, Tod und Elend treiben,
so wird Gott mich
ganz väterlich
in seinen Armen halten;
drum lass ich ihn nur walten.


Translation

1. Chorus

What God doth, is well done,
His will is just and lasts forever;
however He acts on my behalf
I shall stand by him calmly.
He is my God,
who sustains me
when I am in distress;
that is why I let Him prevail.

2. Duet

What God doth, is well done,
He will not deceive me;
He leads me on the proper path,
and so I am content
to enjoy His favour
and show patience.
He shall avert my misfortune,
He has the power to do so.

3. Aria

What God doth, is well done,
He will not forget me;
He, who heals me and works wonders,
will not pour me poison
in place of medicine.
God is true,
therefore shall I build on Him
and trust to His grace.

4. Aria

What God doth, is well done,
He is my light, my life,
who wishes me no evil,
I shall devote myself to Him
in joy and sorrow!
The time will come
when all shall see
how true are His intentions.

5. Aria

What God doth, is well done,
though I must drink of the cup
that tastes bitter according to my misconception,
I shall feel no terror,
for at the last I shall find joy
with sweet comfort in my heart;
all pain shall then yield.

6. Chorale

What God doth, is well done,
to this I shall be constant.
Though I be cast onto the rough road
by affliction, death and misery,
God shall hold me
just like a father
in His arms;
that is why I let Him prevail.